Infos zum Standort

Inklusive Streuobstwiese in Hersbruck

Mit Unterstützung der Aktion Mensch wird die Streuobstwiese auf dem Gelände des Hauses Weiher in Hersbruck zu einer inklusiven Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Autismus ausgebaut. Bis 2026 soll aus der Wiese mit ihren Apfel-, Birn- und Quittenbäumen ein inklusiver Treffpunkt für alle Hersbrucker werden.

Angedacht ist, auf Vereine, Kirchengemeinden und Nachbarn zu zugehen und gemeinsam Veranstaltungen wie etwa Mitmachaktionen bei der Ernte und Verarbeitung des Obstes zu planen. Kindergärten und Schulen aus der Umgebung sollen die Möglichkeit bekommen, hier Projekttage zu erleben und mitzugestalten. Für einen entspannten Austausch wird ein Tiny-House, unser "Wiesenhaus" aufgestellt. 

Pädagogisch gesehen ist das Projekt sehr wertvoll für die Arbeit mit Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Autisten brauchen eine sehr strukturierte Arbeitsatmosphäre. Auf der Wiese kann die Arbeit in der Natur autismusfreundlich gestaltet werden. Dazu werden zum Beispiel die Routen für den Rasenmäher mit bunten Bändern markiert. Und ganz wichtig ist auch, dass eine Routine einkehren kann. Denn auf der Wiese stehen Obstbäume, die nacheinander blühen. So können die Bewohner*innen beispielsweise von August bis Ende Oktober Äpfel ernten. Zunächst ist die inklusive Begegnungsstätte für Menschen aus dem Fachbereich Autismus geöffnet, aber dann werden auch Menschen im Autismus-Spektrum aus der Umgebung willkommen geheißen.

Neben der Pflege der Obstbäume und Bewirtschaftung der Wiese sollen weitere landwirtschaftliche Projekte ins Leben gerufen werden. Das sind zum Beispiel: Ein Imker soll seine Bienenstöcke dort aufbauen und im Laufe der nächsten Jahre können Hühner auf der Wiese einziehen.

Vielen Dank!

Logo der Aktion Mensch
 

und an alle unsere Spender*innen!